Projekt

Professionelle Fotobücher – Saal Digital

Fotobuch 'Professional' von Saal-Digital

Ich bin schon etwas länger auf der Suche nach einem Anbieter für Fotobücher, welche ich meinen Kunden anbieten kann. Hier gibt es teilweise doch recht deutliche Unterschiede zwischen den Anbietern. Sei es im Preis, in der Verarbeitung oder den ganzen Bestellablauf im Hintergrund. Einerseits möchte ich meinen Kunden das bestmögliche Produkt anbieten, andererseits soll es im bezahlbaren Rahmen bleiben. Vor allem, wenn die Bücher unter anderem für Familien und deren Erinnerungen gedacht sind.

Ein Anbieter, mit welchem ich bei der Ausbelichtung meiner Bilder & Wanddeko bisher recht gute Erfahrung gemacht habe, ist Saal-Digital. Seit einer geraumen Zeit bieten sie eine professionelle Fotobuchserie an. Etwas höherpreisig als ihre üblichen Bücher. Dafür laut Werbeaussage handgemacht und in einer High-End Qualität. Werbung ist die eine Seite der Medaille, die Praxis & das fertige Buch bei mir auf dem Tisch die zweite Seite.

Leineneinband des Fotobuches
Leineneinband des Fotobuches

Vor den Weihnachtsfeiertagen nutzte ich die relativ ruhige Zeit bei mir, um mich dem Thema etwas intensiver zu widmen. So landeten im Endeffekt zwei Anbieter bei mir in der engeren Auswahl, bei welchen ich Musterbücher angefordert habe. Einer der beiden Anbieter war eben Saal-Digital.

Zum Test mehrere Ausführungen

Bestellt habe ich bei Saal am Ende drei Bücher in unterschiedlichen Ausführungen. Der Bildinhalt war bei beiden Anbietern aus der gleichen Foto-Serie von mir. So wollte ich eine gewisse Vergleichbarkeit des Druckes & Bildwirkung herstellen. Bis auf die etwas fummelige Erstellung des Buches in der PC-Software lief der ganze Prozess bis die Bücher bei mir waren, wie von Saal-Digital bekannt, ohne größere Probleme. Etwas undurchsichtig war für mich, was der Unterschied zwischen der normalen Professional Line und der mit dem ‚XT‘ der Unterschied ist. Professional Line XT sind die Bücher, welche die extra dicken Seiten besitzen.

Extra dicke Seiten des Fotobuches XT
Extra dicke Seiten des Fotobuches XT

Die drei Bücher bestellte ich bei Saal Digital. Einmal Professional Line XT mit Acrylglascover und Kunstledereinband. Zwei Bücher der normalen Professional Line Variante, wovon eines wiederum mit der Premium Geschenkbox war. Alles mit Leinenstoff bespannt. Das gewählte Material für die Innenseite war je nach Buch unterschiedlich.

Als erstes möchte ich auf die Einbände eingehen, da dies auch quasi der erste Eindruck, welche man von einem Buch bekommt. Was mich generell bei allen drei Büchern stört, ist dass die erste und letzte Doppelseite des Buches direkt bedruckt ist. Weshalb bietet Saal hier nicht gegen Aufpreis weiße oder schwarze Papierseiten an? Der Leineneinband wirkt bei der Geschenkbox, wie auch meinen beiden Büchern hochwertig und edel. Die Testdrucke auf dem Stoff sind ohne Makel. Ebenso stimmt die Haptik. Da wurde super Arbeit geleistet.

Layflatbindung des Fotobuches
Layflatbindung des Fotobuches

Das Fotobuch XT hingegen mit seinem bedruckten Acrylcover und dem Kunstleder ist ziemlich enttäuschend. Das eher billig wirkende und recht unsauber verarbeitete Kunstleder an der Seite und dem Rücken des Buches sind das eine. Das andere ist dieses Acrylglascover. Kratzanfällig, mieser Druck ohne leuchtende & teils verfälschte Farben. Schlicht nicht das was ich meinen Kunden guten Gewissens anbieten kann. Auf der Homepage von Saal-Digital sieht das anders aus. Keine Ahnung, was hier schief gelaufen ist.

Die Inneren Werte zählen

Kommen wir zu den inneren Werten, darauf kommt es ja im Endeffekt an. Im Gegensatz zum Cover überzeugte mich das Fotobuch XT mit seinen dickeren Seiten. Gewählt hatte ich ein Fotopapier in mattem Druck. Die Seiten haben eine ausreichende Steifigkeit, zudem liegen sie mit ihrem höheren Papiergewicht beim umblättern gut in der Hand. Die Bild- und Druckwiedergabe ist in Ordnung. Wobei die schärfe etwas knackiger und die Farben kräftiger sein könnten. Diese beiden Punkte sind aber nichts, weswegen ich von diesem Druckmaterial abraten würde.

Das erste von deren zwei Professional Line (ohne „XT“) Büchern mit dünneren Seiten kam im High End Druck matt. Auch hier recht wenig zu bemängeln. Die Seiten fühlen sich klasse an und blättern sich angenehm. Ich weiß jetzt nicht ob es eine Eigenheit von Saal-Digital ist. Im Vergleich zu meinem zweiten getesteten Anbieter wirkt hier der Druck ebenfalls etwas flau. Wenn man keinen direkten Vergleich zur Hand hat, fällt es nicht auf. Dies ist jetzt nicht negativ für das Produkt, trotzdem ich frage mich was die genauen Hintergründe sind.

Das Buch mit Glanzdruck aufgeschlagen.
Das Buch mit Glanzdruck aufgeschlagen.

Fotobuch Nummer drei, bzw das zweite ohne „XT“ kam in belichtetem Fotopapier glänzend. Einschränkend muss ich erwähnen, dass ich eher kein Freund von glänzendem Fotopapier bin. Im Rahmen dieses Tests ist es trotzdem in meiner Auswahl gelandet. Um es kurz zu machen, dieser Druck ist komplett durchgefallen. Zwar leuchten die Farben, was mit an der Belichtungstechnik liegt. Nur passt dieses Material absolut gar nicht zum ansonsten hochwertigen Leinencover. Es spiegelt, glänzt, fühlt sich merkwürdig an. Neben dem Acrylglas der Reinfall für mich in dieser Testreihe.

Geschenkbox und Fazit

Ein paar Worte noch zur Geschenkbox, welche man zusätzlich bestellen kann. Diese Box macht einen durchaus wertigen Eindruck auf mich. Ich habe sie mir in Naturleinen Außen, mit Kunstlederbespannung im Inneren kommen lassen. An der Verarbeitung im Detail stören mich etwas die unsauberen Klebekanten bei der Lederspannung. Ein schönes Detail ist eine kleine Stofflasche an der Box, womit man das innen liegende Buch bequem heraus ziehen kann. Der Einband aus Naturleinen fühlt sich wie schon beim Buch einfach warm und klasse an. Die Verarbeitung in dem Bereich ist sauber und ohne Makel. Generell ist für mich die Geschenkbox ein klasse Ergänzung. Sei es um das Buch selbst nochmals etwas im Erstkontakt aufzuwerten. Alternativ auch als Schutz für das Buch im Inneren.

Geschenkbox
Geschenkbox

Was bleibt für mich nun als Fazit? Es hat sich für mich ziemlich klar herausgestellt, welche Bücher ich welchem Kundenkreis empfehlen werde. Dies sind die Bücher mit Leinencover, mattem Druck, wahlweise in XT-Ausführung mit dickerem Papier und Geschenkbox. Speziell bei kleineren Aufträgen oder für die Familien sind die Bücher von Saal-Digital in dieser Ausführung auf meiner Empfehlungsliste. Dies liegt auch mit am recht günstigen Preis der Bücher. Für ein Familienfotoalbum, welches die Kinder gerne mal durchblättern gibt man ungern mehrere hundert Euro aus. Ebenso wäre es zumindest für mich aus Kundensicht schwer vermittelbar, weshalb das Fotobuch das mehrfache des eigentlichen Fotoshootings kosten soll.

Hi, ich bin Tobias, People- und Hochzeitsfotograf aus Burladingen. Ich schreibe hier auf meinem Blog rund um die Fotografie, die Fotografie auf der Schwäbischen Alb und was es sonst noch so schönes rund um das Thema Fotos zu erzählen gibt. Hast du Fragen an mich, einfach in die Kommentare damit. ich antworte dir zeitnah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.